Ausgezeichnet.org

Was ist Brauwasser?

14.02.2015 - Was ist Brauwasser?

Was ist Brauwasser?

Neben Hopfen, Malz und Hefe gehört Wasser mit ins Bier. Das sogenannte Brauwasser kann verschiedene Ursprünge haben. Leitungswasser kann als Brauwasser aufbereitet werden, das heißt aus Grund- und Oberflächenwasser aus Flüssen und Seen. Tafelwasser muss, anders als Mineralwasser, nicht direkt am Quellort abgefüllt werden, aber es ist nur die Zugabe von Natursole sowie bestimmter Mineralsalze zulässig. Natürliches Mineralwasser muss direkt am Quellort abgefüllt sein und garantiert ursprüngliche Reinheit, auch als Brauwasser. Je nach Herkunft unterscheidet sich Wasser in der Zusammensetzung an Mineralstoffen. Beeinflusst wird diese durch die Bodenbeschaffenheit und den Entstehungsprozess. Die Komposition der Mineralstoffe bestimmt den Geschmack des Wassers, der wiederum den Geschmack und die Eigenschaften eines Bieres beeinflusst. Historisch gesehen ist das Wasser verantworlich für die Entstehung von regionalen Bierspezialitäten. Das besonders mineralstoffarme und somit sehr weiche Wasser in Böhmen war Grundvoraussetzung für den Siegeszug des Pilseners. Das Münchner Dunkel hingegen hat seinen unverwechselbaren Geschmack durch hartes Wasser mit einem hohen Anteil Hydrogencarbonat. Einzigartig gute Biere brauchen neben Hopfen, Malz und Hefe einzigartig gutes, zum Bierstil passendes Wasser.

Quelle: Die Freien Brauer